Weiterhin Probleme am Flughafen Rom nach Waldbrand

30. Juli 2015, 13:40
3 Postings

Halbstündiger Stromausfall: Proteste von Passagieren wegen Flugausfällen

Rom – Auf dem internationalen Flughafen von Rom Fiumicino ist es am Donnerstagvormittag zu einem Stromausfall gekommen. Mehr als eine halbe Stunde lang dauerte der Blackout, der den Flugverkehr jedoch nicht betraf. Der Tower habe dank der Stromgeneratoren normal funktioniert, teilte die Betreibergesellschaft des größten Airports Italiens lahm.

Der Stromausfall sorgte für Proteste unter den Passagieren. Wegen eines Waldbrandes am Mittwoch, wegen dem Dutzende Flüge gecancelt werden mussten, kam es auch am Donnerstag zu Verspätungen im römischen Flugverkehr.

Feuerwehr im Einsatz

Hunderte Touristen mussten stundenlang ausharren bis sie Informationen über ihren Flug erhalten konnten, berichteten italienische Medien. Von den Problemen waren Flüge nach Wien nicht betroffen, teilten die Betreiber des Flughafens mit. Inzwischen waren Feuerwehrmannschaften noch im Einsatz, um den Brand zu löschen, der am Mittwoch in einem Pinienwald unweit des Flughafens gelegt wurde. Mehrere Hektar gingen verloren.

Anfang Mai hatte ein Brand in einem Terminal den Flughafen Rom-Fiumicino stundenlang lahmgelegt. Der Terminal war beim nächtlichen Ausbruch des Feuers weitgehend menschenleer, nur drei Flughafen-Mitarbeiter erlitten Rauchvergiftungen. Zeitweise wurde aber der gesamte Flughafen gesperrt, ebenso wie der Autobahnzubringer und die Bahnverbindung.

Alitalia erklärte am Mittwoch, der Airline sei infolge des Feuers im Mai insgesamt ein Schaden von etwa 80 Millionen Euro entstanden. Alitalias Geschäftsführer Silvano Cassano drohte, dass die italienische Fluggesellschaft auf Rom Fiumicino als Hauptquartier verzichten könnte, sollte der Airport nicht modernisiert und effizienter gestaltet werden. (APA, 30.7.2015)

  • Löschflugzeug nahe des Römer Flughafens im Einsatz.
    foto: reuters/tony gentile

    Löschflugzeug nahe des Römer Flughafens im Einsatz.

Share if you care.