Israelischer Luftangriff an Grenze Syriens zu Libanon

29. Juli 2015, 20:00
19 Postings

Mindestens fünf Tote

Beirut – Bei einem israelischen Luftangriff im syrisch-libanesischen Grenzgebiet sind laut Aktivisten fünf Menschen getötet worden. Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte kamen zwei Mitglieder der libanesischen Hisbollah-Miliz sowie drei weitere Milizionäre, die der Regierung in Damaskus nahestanden, bei dem Bombardement in der syrischen Golan-Region am Mittwoch ums Leben.

Die radikale Volksfront zur Befreiung Palästinas – Generalkommando (PFLP-GC) berichtete, eines ihrer Waffendepots im Ostlibanon sei getroffen und fünf Kämpfer seien verletzt worden. Ob es sich um ein und denselben Angriff handelte, und nur die Ortsangaben ungenau waren, blieb zunächst unklar.

Drohnenangriff

Eine Sprecherin der israelischen Armee wollte die Berichte nicht kommentieren. Der Hisbollah-Fernsehsender "Al-Manar" meldete, dass der Angriff von einer Drohne ausging.

Im Jänner waren bei einem ähnlichen Bombardement in der Provinz sechs Hisbollah-Kämpfer ums Leben gekommen, darunter ein iranischer Soldat sowie ein Sohn des 2008 getöteten Hisbollah-Militärkommandanten Imad Mughniyah. Die schiitische Hisbollah kämpft im syrischen Bürgerkrieg an der Seite der Truppen von Präsident Bashar al-Assad. Auch die PFLP-GC steht der Regierung in Damaskus nah.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte hat ihren Sitz in London. Sie bezieht ihre Informationen über ein Netzwerk von Aktivisten im Bürgerkriegsland. Die Angaben können von unabhängiger Seite nur schwer überprüft werden. (APA, 29.7.2015)

Share if you care.