Multikulturalismus: 15.000 auf Demo gegen "Wahre Finnen"-Sager

Ansichtssache29. Juli 2015, 06:13
62 Postings

Helsinki – In der finnischen Hauptstadt Helsinki haben am Dienstag etwa 15.000 Menschen für eine multikulturelle Gesellschaft demonstriert. Auslöser waren Äußerungen eines Abgeordneten der Partei Wahre Finnen, die Teil der Regierungskoalition ist. Der Parlamentarier Olli Immonen hatte auf der Internet-Plattform Facebook geschrieben: "Ich träume von einer starken, mutigen Nation, die diesen Albtraum mit Namen Multikulturalismus besiegt. Diese hässliche Blase, in der unsere Feinde leben, wird schon bald in eine Million von Einzelteilen zerplatzen."

Ministerpräsident Juha Sipila von der Zentrumspartei kritisierte die Bemerkungen als inakzeptabel. Außenminister Timo Soini, der die Finnen-Partei leitet, nannte sie schädlich für die Partei. Diese gilt als euroskeptisch und tritt für schärfere Zuwanderungsgesetze ein, distanziert sich aber von anderen rechtsgerichteten Parteien in Europa. (APA, 29.7.2015)

foto: reuters/lehtikuva
1
foto: reuters/lehtikuva
2
foto: reuters/lehtikuva
3
Share if you care.