Kärnten kürzt bei Krankenpflege

28. Juli 2015, 14:47
24 Postings

Übergangspflege nach Spitalsaufenthalten soll kostenpflichtig werden, bisher war sie bis zu 28 Tage lang gratis

Klagenfurt – Die Kärntner Krankenanstalten weisen für das Jahr 2014 einen Nettogebarungsabgang von 242 Millionen Euro aus. Dies gab Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ) am Dienstag nach der Regierungssitzung bekannt. Als Sparmaßnahme wird die bisher gratis angebotene Übergangspflege nun für die Patienten kostenpflichtig.

Überbrückungshilfe

Die Übergangspflege wurde als Überbrückungshilfe nach Krankenhausaufenthalten angeboten, bis zu 28 Tage lang konnte sie kostenlos in Anspruch genommen werden. Jetzt sollen für die Übergangspflege die gleichen Richtlinien gelten wie für die Langzeitpflege. (APA, 28.7.2015)

Share if you care.