Primatenforscherin Jane Goodall in Spanien ausgezeichnet

28. Juli 2015, 14:43
1 Posting

Internationaler Preis von Katalonien überreicht

Barcelona – Die Verhaltensforscherin und Umweltaktivistin Jane Goodall hat in Spanien den Internationalen Preis von Katalonien erhalten. Die 81-jährige Londonerin, berühmt für ihre Arbeit mit Schimpansen, nahm die Auszeichnung Montagabend in Barcelona in Empfang.

Als der Präsident der Regionalregierung von Katalonien, Arthur Mas, ihr den mit 80.000 Euro dotierten Preis überreichte, machte Goodall einen Affenlaut nach. "Hier ist Schimpanse Jane", rief sie zur Überraschung des Publikums.

Hoffnung nicht aufgeben

In Barcelona prangerte Goodall erneut die Umweltzerstörung an. "Wie ist es möglich, dass das intelligenteste Geschöpf der Erde dabei ist, diese zu zerstören?", fragte sie. Vor der Verleihung hatte sie auf einer Pressekonferenz aber betont, dass sie die Hoffnung nicht aufgebe und auf die Jugend setze, welche die aktuellen Probleme besser verstehe. "Wenn die jungen Menschen das Handtuch werfen, dann ist wirklich alle Hoffnung verloren", warnte sie.

Mit ihrer Arbeit habe Goodall zu einem besseren Verständnis der Natur, der Kultur und des menschlichen Verhaltens beigetragen, hatte die Jury mitgeteilt. Der Internationale Preis von Katalonien wird seit 1989 jährlich vergeben. Vor Goodall hatte 2014 der südafrikanische Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu die Auszeichnung erhalten. (APA, 28.7.2015)

  • Die Verhaltensforscherin und Umweltaktivistin Jane Goodall hat in Spanien den Internationalen Preis von Katalonien erhalten.
    foto: apa/epa/andreu dalmau

    Die Verhaltensforscherin und Umweltaktivistin Jane Goodall hat in Spanien den Internationalen Preis von Katalonien erhalten.

Share if you care.