Vodafone baut in Spanien nach Zukauf bis zu 1.300 Stellen ab

28. Juli 2015, 14:35
1 Posting

Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretern ab September

Vodafone streicht in Spanien nach der Übernahme des Kabelkonzerns Ono bis zu 1.300 Stellen. Verhandlungen darüber mit Arbeitnehmervertretern würden Anfang September beginnen, teilte der britische Telekomkonzern am Dienstag mit.

Vergangenes Jahr gekauft

Das Unternehmen begründete den Abbau von bis zu einem Fünftel der Arbeitsplätze in Spanien mit einem Rückgang beim Umsatz und Gewinn sowie mit hohen Investitionen in neue Netze. Vodafone hatte Spaniens größten Kabelkonzern vergangenes Jahr gekauft, um das Festnetzgeschäft in Europa auszubauen. Zuvor hatte sich der hinter China Mobile weltweit zweitgrößte Mobilfunkbetreiber mit Kabel Deutschland bereits den deutschen Marktführer einverleibt. (APA, 28.7. 2015)

Share if you care.