Das beste Stück ... nachgefragt bei Simon Mayer

3. August 2015, 08:09
29 Postings

Michael Hausenblas fragt den Tänzer und Choreografen Simon Mayer, was es mit seiner Motorsäge auf sich hat

"Mein bestes Stück ist eine Motorsäge. Auf dem Foto ist sie in einer Kindervariante zu sehen. Die Säge ist ein wichtiger Bestandteil in meinem aktuellen Stück 'SunBengSitting'. Kurz gesagt geht es darin um eine Bank in der Sonne, um Meditation, Hektik, das Leben auf dem Land etc. Mit der Motorsäge säge ich bei jeder Vorstellung eine Bank aus einem großen Holzstamm. Dabei bin ich nackt.

Klar hab ich Respekt vor dem Gerät, es hat schon etwas Brutales, allein vom Sound her. Damit ich die Erlaubnis bekam, auf der Bühne mit der Säge zu arbeiten, musste ich für die MA 36 der Stadt Wien eine Runde testsägen. Ohne Schmäh.

Das Ding erdet aber auch und erinnert mich an meinen ländlichen Ursprung. Außerdem gefällt mir der Kontrast, dass mit einem scheinbar wilden Gerät etwas so Süßes wie eine kleine Bank entsteht. Mittlerweile verschenke ich die entstehenden Bänke an Freunde, die kleine Kinder haben." (Michael Hausenblas, Rondo, 31.7.2015)

Simon Mayer ist bei "Impulstanz" u. a. mit dem Stück "SunBengSitting" am 9. 8. und 11. 8. im Wiener Odeon vertreten.

  • Simon Mayer: "Klar hab ich Respekt vor dem Gerät, es hat schon etwas Brutales."
    foto: nathan murrell

    Simon Mayer: "Klar hab ich Respekt vor dem Gerät, es hat schon etwas Brutales."

Share if you care.