AT&S startet gut ins Geschäftsjahr

28. Juli 2015, 11:01
posten

Steirischer Leiterplattenhersteller steigerte Umsatz und Nettogewinn klar

Wien – Gute Quartalsergebnisse ließen die Aktien des steirischen Leiterplattenherstellers AT&S am Dienstag im Frühhandel deutlich steigen. Mit einem Plus von 6,13 Prozent auf 15,75 Euro standen die Papiere mit klarem Abstand an der Spitze des Prime Market der Wiener Börse. AT&S hatte am Vorabend nach Börsenschluss die Ergebnisse für das erste Geschäftsquartal (von April bis Juni) vorgelegt.

Die Zahlen seien ein "guter Start ins Geschäftsjahr" und über den Erwartungen ausgefallen, hieß es in einem Kommentar von Kepler-Cheuvreux-Analyst Stephan Trubrich. Der Leiterplattenhersteller hat sowohl Umsatz als auch Konzernergebnis deutlich gesteigert. Der Umsatz legte um 37,86 Prozent auf 194,4 Millionen Euro, der Nettogewinn stieg auf 19,6 Millionen Euro – was aufgrund des niedrigen Vorjahreswerts einen Zuwachs von fast 160 Prozent bedeutet.

Operativ steigerte sich AT&S ebenfalls klar: Das EBIT kletterte von 13,3 Millionen in der Vorjahresperiode um 78,9 Prozent auf nunmehr 23,8 Millionen Euro. Analyst Trubrich macht drei Gründe für die guten Ergebnisse aus: das organische Wachstum bei Mobilgeräten, der nachhaltig starke Produktmix und Rückenwind durch den schwachen Euro. Dass AT&S die Umsatzprognose auf 725 Millionen Euro angehoben hat, habe man bei Kepler Cheuvreux so erwartet. Zu berücksichtigen sei, dass die Prognose von einem Eurokurs von 1,19 Dollar ausgeht. Derzeit steht der Euro deutlich tiefer: bei 1,10 Dollar.

Im Vorfeld der Zahlenveröffentlichung hatten die Titel am Montag in einem sehr schwachen Umfeld bereits mit einem Plus von 0,54 Prozent als Topwert im Prime Market geschlossen. (APA, 28.7.2015)

Share if you care.