TU Wien bietet kostenlose Informatikkurse für junge Flüchtlinge

28. Juli 2015, 09:36
35 Postings

Die Teilnehmer lernen in einem zweiwöchigen Kurs Grundlagen der Informatik kennen

Die Technische Universität (TU) Wien will ihre Ressourcen über den Sommer nutzen, um jungen Flüchtlingen Grundlagen der Informatik beizubringen. Seit Dienstag laufen unter dem Motto "Welcome.TU.Code" zweiwöchige Kurse für minderjährige Asylwerber, die erste Programmierkenntnisse erwerben können. "Uns ist es wichtig, mit dieser Initiative ein Zeichen zu setzen und die Jugendlichen in Österreich willkommen zu heißen", so TU-Professor Hannes Werthner in einer Aussendung.

"Maßgeschneiderter Kursplan"

Bisher sind mehr als fünfzig Teilnehmer angemeldet, sie stammen mehrheitlich aus Afghanistan, Syrien und Somalia. Ein "maßgeschneiderter Kursplan" soll Sprachbarrieren möglichst gering halten. Der Kurs findet auf der TU Wien statt und wird von Studenten gehalten, Unterkünfte und die Anfahrt werden organisiert. Die Mensa der TU Wien unterstützt die Initiative mit Verpflegung. Momentan gibt es mehr als 2.000 junge Flüchtlinge, die ohne Eltern oder andere Erziehungsberechtigte in Österreich angekommen sind. (fsc, 28.7.2015)

Links:

TU Wien

  • Mit der Initiative will die TU Wien ein Zeichen für Integration setzen.
    foto: tu wien/pressefoto

    Mit der Initiative will die TU Wien ein Zeichen für Integration setzen.

Share if you care.