Militärkoalition im Jemen attackiert versehentlich Verbündete

27. Juli 2015, 18:24
2 Postings

Zwölf Tote und mindestens 30 Verletzte

Aden – Nur Stunden nach Beginn einer Feuerpause haben Kampfflugzeuge der von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition im Jemen offenbar versehentlich Stellungen der mit ihr verbündeten regierungstreuen Truppen attackiert. Zwölf Menschen seien getötet und mindestens 30 weitere verletzt worden, hieß es am Montag aus jemenitischen Militärkreisen.

Die Angriffe ereigneten sich demnach in der südlichen Provinz Lahj, wo die regierungstreuen Truppen verstärkt gegen die schiitischen Houthi-Rebellen vorgehen. Augenzeugen und regierungstreue Milizen bestätigten die Luftangriffe.

Erst um Mitternacht am Montag war eine humanitäre Feuerpause in Kraft getreten, die von der Militärkoalition unter Führung Saudi-Arabiens ausgerufen worden war. Die Koalition hatte sich aber das Recht vorbehalten, auf militärische Aktivitäten oder Bewegungen der Rebellen und ihrer Verbündeten zu reagieren.

Die Houthis hatten sich nicht zum Einhalten der Feuerpause bereit erklärt. Zwar blieben Luftangriffe der Koalition im restlichen Land am Montag aus, Kämpfe gab es aber in der Stadt Taez und rund um die südliche Hafenstadt Aden. (APA, 27.7.2015)

Share if you care.