Kevins, Kuscheln, Kotzen: Junge Seite der "Zeit" ging ans Netz

27. Juli 2015, 17:50
1 Posting

"Fünf Youtuber für Merkel" – ze.tt will "Gesprächsstoff liefern"

Hamburg/Wien – "Diese fünf Youtuber sollten Merkel das nächste Mal interviewen". "Malbücher werden zum Trend für Erwachsene". "Wie es ist, keinen Freund zu wollen". "Kuscheln schützt vorm Kotzen": Der Jugend-Ableger von Zeit Online ist, vorerst als Beta-Version, on air gegangen. Das sind erste Titel auf ze.tt.

Unter ze.tt legt los! erklärt das Redaktionsteam sehr grob seine Pläne für das Portal so: "Ab sofort erzählen wir euch jeden Tag Neues, wollen euch auf Ideen bringen oder einfach nur für ein bisschen gute Unterhaltung sorgen." Die Seite wolle "Gesprächsstoff liefern", für Diskussionen am WG-Tisch oder auf Whatsapp. Bisher ist ze.tt auf Facebook und Twitter präsent, Instragram und Whatsapp sollen "in den nächsten Wochen" dazukommen.

Gesellschaft, Kultur, Wissen

Wie hat die "Zeit" das Projekt "ze.tt" angekündigt? Ein eigenständiges Team unter der Leitung von Sebastian Horn, 30, wird mit eigenen und kuratierten Inhalten das Tagesgeschehen begleiten und Themen aus den Gebieten Gesellschaft, Kultur und Wissen aufgreifen."

Sebastian Horn hat von 2010 bis 2013 als verantwortlicher Redakteur erfolgreich die Community von ZEIT ONLINE aufgebaut und war zuletzt Head of Business Development beim Berliner Startup Sourcefabric. (red. 27.7.2015)

Share if you care.