Algorithmen berechnen Kreditwürdigkeit anhand des Charakters

27. Juli 2015, 11:13
7 Postings

Neue Algorithmen sollen berechnen, ob jemand Schulden zurückzahlen will

In die Kreditwürdigkeit einer Person fließen mehrere Faktoren ein. Wie hoch ist der Verdienst, gibt es Rücklagen, Immobilien oder bereits eine andere Kreditrückzahlung? Wer beispielsweise gerade seine Ausbildung abgeschlossen hat und sich erst kurz in der Arbeitswelt bewegt, hat es schwer mit einer Kreditbewilligung. Damit Menschen mit schlechter Bonität dennoch Kredite bekommen, wird bei einigen Unternehmen auch ihre Bereitschaft zur Rückzahlung berechnet. Dafür wurden Algorithmen entwickelt, die den Charakter einer Person einschätzen sollen.

Notendurchschnitt und Prepaid-Handynummer

Eines dieser Unternehmen ist Upstart aus dem kalifornischen Palo Alto. Auf der Website wirbt man mit "dem smarteren Darlehen" und dem Slogan "Sie sind mehr als Ihre Kreditwürdigkeit". Ob man sich für ein Darlehen bei Upstart qualifiziert, kann man in wenigen Schritten auf der Website prüfen.

Laut dem Mitgründer Paul Gu geht es weniger darum, ob man die Raten zurückzahlen kann, sondern darum, wie wichtig diese Verpflichtung für eine Person ist, sagt er zur "New York Times". Er nennt als Beispiel zwei Personen mit demselben Beruf und einer ähnlichen Lebenssituation. Fünf Jahre später würde die Person mit dem höheren "Grade Point Average" – also dem Notendurchschnitt – Kreditraten eher zurückzahlen. Davon geht man jedenfalls bei Upstart aus. In den vergangenen 15 Monaten gewährte das Unternehmen Kredite in Höhe von 135 Millionen US-Dollar.

Auch ZestFinance bezieht andere Faktoren als die bei den meisten Banken üblichen ein, um Darlehen an Personen mit schlechter Bonität zu vergeben. Dazu gehört etwa, ob jemand schon einmal eine Prepaid-Handynummer aufgegeben hat. Das könnte laut dem Unternehmen ein Indiz dafür sein, dass jemand vor Familie oder Arbeitgeber "untertauchen" wollte. Hinter dem 2009 gegründeten ZestFinance stehen mehrere ehemalige Google-Mitarbeiter wie Gründer Douglas Merrill. Im Juli startete das Unternehmen ein neues Produkt, das sich speziell an die Mittelschicht richtet.

Das Wort "Charakter" wollen die Start-ups dabei nur ungerne benutzen. Wie für Paul Gu von Upstart geht es aber auch für Merrill darum, ob jemand grundsätzlich bereit ist, eine Schuld zu begleichen. Das sei wichtiger als die Fähigkeit, Schulden zurückzahlen zu können.

Faire Algorithmen

Wo sich Menschen in ihren Entscheidungen von Vorurteilen leiten lassen können, sollen Algorithmen wertfreie Einschätzungen liefern. Alleine die Tatsache, dass die Kreditwürdigkeit von einer Software berechnet wird, kann vorurteilsbehaftete Entscheidungen jedoch nicht verhindern. Gerade im Bereich der Bonitätsprüfung gibt es sehr fragwürdige Methoden, bei denen unter anderem Kriterien wie der Vornamen oder die Wohnadresse herangezogen werden (der WebStandard berichtete).

Für Merrill ist die Analyse der Persönlichkeit eines Kreditnehmers daher besser geeignet als bisherige Faktoren. Entsprechend wird bei ZestFinance mit "fairen und transparenten" Methoden geworben: Datenanalyse und eine lernende Plattform.

Einfach ist die Bewertung der Persönlichkeit jedenfalls nicht. Paul Gu von Upstart etwa hatte zwar sehr gute Noten, schied jedoch vorzeitig aus Yale aus und hätte sich somit nicht für einen Kredit bei seinem eigenen Unternehmen qualifiziert. Die Algorithmen wurden inzwischen entsprechend geändert. (br, 27.7.2015)

  • Einige US-Unternehmen beziehen in die Kreditwürdigkeit einer Person nicht nur ein, ob sie das Darlehen zurückzahlen können, sondern ob sie es auch wollen.
    foto: imago/blickwinkel

    Einige US-Unternehmen beziehen in die Kreditwürdigkeit einer Person nicht nur ein, ob sie das Darlehen zurückzahlen können, sondern ob sie es auch wollen.

Share if you care.