Kopf-an-Kopf-Rennen an amerikanischen Kinokassen

27. Juli 2015, 09:13
1 Posting

"Ant-Man" blieb vorn – "Pixels" und "Minions" auf den Plätzen

New York – Drei Filme haben sich an den Kinokassen der USA ein hartes Rennen geliefert. Der Superheldenfilm "Ant-Man" bleibt auch an seinem zweiten Wochenende ganz vorn in den Kinocharts. Mit knapp 24,8 Millionen Dollar (22,8 Millionen Euro) lag er gerade mal 765.000 Dollar vor Adam Sandlers neuer Komödie "Pixels", wie der Branchendienst Boxoffice Mojo am Sonntag berichtete.

"Minions" ganz weit vorne

Auf Platz drei folgte "Minions" – mit 22,1 Millionen Dollar war er nicht einmal zwei Millionen hinter dem zweitplatzierten Film. Betrachtet man sich allerdings das Gesamtergebnis, liegen die kleinen gelben Minions mit 262 Millionen Dollar nach drei Wochen ganz weit vorn. "Ant-Man" fehlt dazu zwar noch eine Woche, mit insgesamt 106 Millionen Dollar kann der Actionfilm den Trickfilm aber auf keinen Fall einholen. Und Sandler könnte sich glücklich schätzen, wenn sein "Pixels"-Film überhaupt auf 100 Millionen kommt.

Amy Schumer hat die Produktionskosten von 35 Millionen längst drin, ihr Film "Dating Queen" hat inzwischen fast 62 Millionen Dollar eingespielt. "Dating Queen" ist der Titel für Deutschland, in den USA heißt der Film "Trainwreck". 17,3 Millionen Dollar spielte er am zweiten Wochenende ein. Gleich dahinter kommt noch ein Neueinsteiger, "Southpaw", ein Boxfilm mit Jake Gyllenhaal, Rachel McAdams, Forest Whitaker und, in einer Nebenrolle, 50 Cent. 16,5 Millionen bedeuteten an diesem Wochenende Platz fünf.

"Margos Spuren" auf Platz sechs

Abgeschlagen dagegen ist auf Platz sechs "Margos Spuren" (im Original "Paper Towns"), der Film zum Jugendroman. Vielleicht fehlen dem Film die Stars, aber am ersten Wochenende spielte er nur 12,5 Millionen Dollar ein. Allerdings: Er hatte auch nur so viel gekostet. Da er gerade erst gestartet ist, dürften die Produzenten in die schwarzen Zahlen kommen. (APA, 27.7.2015)

Share if you care.