WM-Platz elf für Alexandri-Schwestern

26. Juli 2015, 19:05
3 Postings

Titel im Synchronschwimmen an favorisierte Russinnen Natalia Ischtschenko/Swetlana Romaschina

Kasan – Die Schwestern Anna-Maria und Eirini Alexandri haben am Sonntag bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan die technische Kür im Synchronschwimmen mit 83,5146 Punkten als Elfte beendet. Der Duett-Titel ging an die topfavorisierten Russinnen Natalia Ischtschenko/Swetlana Romaschina (95,4672) vor Huang Xuechen/Sun Wenyan aus China (93,3279) und Yukiko Inui/Risako Mitsui (92,0079) aus Japan.

Die 17-jährigen Alexandri-Schwestern waren als Zwölfte in das Zwölferfinale eingezogen und ließen in diesem die US-Amerikanerinnen noch hinter sich. Mit ihrem Auftritt bei ihrer ersten WM in der allgemeinen Klasse durften die Zweiten der Europaspiele sehr zufrieden sein. "Wir sind ein bisschen sprachlos und müssen das alles erst einmal begreifen", meinten die von Trainerin Albena Mladenova betreuten Teenager. "Auf jeden Fall sind wir super, super happy. Wir haben uns gegenüber der Qualifikation noch einmal gesteigert und uns um einen Platz verbessert, das ist einfach großartig."

Am Montag sind für Österreich in Kasan Synchronschwimmerin Nadine Brandl (Solo, Freie Kür), Freiwasserschwimmer Matthias Schweinzer (10 km) und Wasserspringer Constantin Blaha (1-m-Brett) im Einsatz. (APA, 26.7.2015)

  • Anna-Maria und Eirini Alexandri überraschten im Synchronbewerb.
    foto: epa/patrick b. kraemer

    Anna-Maria und Eirini Alexandri überraschten im Synchronbewerb.

Share if you care.