"Wir sind das Opfer": Hacking Team kritisiert Medien

26. Juli 2015, 19:06
10 Postings

Stellungnahme: "Es gab nur einen einzigen Gesetzesbruch – die kriminelle Attacke auf Hacking Team"

Das italienische Unternehmen Hacking Team zeigt sich verärgert von der Medienberichterstattung nach dem Einbruch auf seine Systeme. Über 400 GB an Daten konnten von Unbekannten entwendet werden. Im Zuge der Auswertung kamen nicht nur diverse gefährliche Sicherheitslücken ans Licht, sondern auch Geschäftsbeziehungen zwischen der Firma und repressiven Regimes wie jenem im Sudan.

"Eine Sache, die in der breiten Medienberichterstattung nicht abgedeckt wurde ist: Es gab nur eine Gesetzesverletzung in dieser Angelegenheit und das ist der kriminelle Angriff auf Hacking Team", heißt es in einer auf der Homepage veröffentlichten Stellungnahme.

Großteil des Quellcodes soll noch verwendbar sein

Nach Ansicht des Unternehmens würde es Kommentatoren einfach nicht gefallen, dass "starke Werkzeuge", wie man sie entwickle, zur Bekämpfung von Kriminalität und Terror brauche. "Hätte es ein Medienunternehmen getroffen, wie Presse wäre empört gewesen", so der Text weiter. Man hält fest: "Wir sind das Opfer".

Ein Teil des Quellcodes der Hacking Team-Software, vor allem der "Remote Control Software", sei offen gelegt worden aber nunmehr obsolet, da die Hersteller von Sicherheitssoftware entsprechend nachgerüstet haben. Der Großteil des Codes könne aber nach wie vor verwendet werden, da den Angreifern auf sie kein Zugriff gelungen sei. Derzeit arbeitet man an einer neuen Version der eigenen Software ohne den kompromittierten Source-Teilen.

Unternehmen dementiert Backdoors und Drohnenprojekt

Dazu hatten Kunden die Gelegenheit, Einblick in den Code zu nehmen, sagt Hacking Team. Dass man seine Tools mit Hintertüren ausgestattet habe, um die eigenen Klienten zu bespitzeln, weist man vehement zurück. Auch die berichtete Partizipation an Operationen mit Flugdrohnen habe es nie gegeben.

Zur Arbeit mit dem Sudan, Äthiopien, Ägypten, Aserbaidschan, Russland und anderen Ländern steht man, diese sei stets im Rahmen der Gesetze erfolgt. Denn lange waren die Tools demnach als rein ziviles Werkzeug klassifiziert. Erst seit Anfang 2015 sollen sie als "Dual Use" klassifiziert sein, also als geeignet für zivilen, wie auch militärischen Einsatz. (gpi, 26.07.2015)

  • Hacking Team attackiert die Medien.

    Hacking Team attackiert die Medien.

Share if you care.