Deutscher Schriftsteller Dieter Kühn gestorben

26. Juli 2015, 15:07
1 Posting

Durch Biografien bekannt geworden, in denen er realen Personen fiktive Erlebnisse zudichtete

Brühl – Der Schriftsteller Dieter Kühn ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 80 Jahren, wie seine Familie am Sonntag bestätigte. Kühn lebte zuletzt in Brühl bei Köln.

Kühn wurde bekannt durch Biografien, in denen er realen Personen fiktive Erlebnisse zudichtete. So stellte er dem Komponisten Beethoven einen afrikanischen Sklaven zur Seite oder dachte sich aus, was passiert wäre, hätte Adolf Hitler 1939 das Attentat in München nicht überlebt. Große Anerkennung wurde Kühn für seine Übersetzungen aus dem mittelalterlichen Deutsch zuteil. Gerühmt wurde auch seine Biografie des spätmittelalterlichen Dichters Oswald von Wolkenstein: "Ich, Wolkenstein".

Kühn wurde am 1. Februar 1935 in Köln geboren, verbrachte seine Kindheit und Jugend aber in Bayern. Dorthin war die Mutter mit ihm im Krieg wegen der Bombenangriffe gezogen. Später kam die Familie nach Düren bei Aachen. Kühn studierte in Freiburg, München und Bonn und promovierte mit einer Arbeit über Robert Musils "Mann ohne Eigenschaften". Er erhielt viele Auszeichnungen, im vergangenen Jahr ehrte ihn das Land Rheinland-Pfalz mit der Carl-Zuckmayer-Medaille für sein Lebenswerk. (APA, 26.7.2015)

Share if you care.