Der Staatssekretär – politwirtschaftliche Fiktion zum 400er-Jubiläum

Blog26. Juli 2015, 17:00
138 Postings

Eine Geschichte über unsere kleine Erfolgskultur, die Wettbewerbsgesellschaft und das Ende der Scham

internal

Das Volk jubelt – 400 Folgen, 400 Sonntage FS-Misik. Zum Runden gibt's diesmal ein Kleindrama – oder Großdramolette: Konrad Richard Oberhauser, als KRO eine Marke, ist Staatssekretär und Erfolgsmensch, privater Staatssekretär oder auch staatlicher Privatsekretär seines eigenen Kontostandes. Als er als erster Politiker in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert wird, die er selbst seinerzeit eröffnet hat, vollzieht sich eine seltsame Charakterwendung: Im Knast fühlt er sich erstmals seit langem wieder frei.

Eine Geschichte über unsere kleine Erfolgskultur, die Wettbewerbsgesellschaft, das Ende der Scham und die Gefangenschaft in freier Wildbahn, die sich von realen Vorgängen bloß ein wenig inspirieren ließ, darüberhinaus aber natürlich völlig fiktiv ist. (Robert Misik, 26.7.2015)

Share if you care.