Dmail: Wie man selbstzerstörende Mails in Gmail schreibt

26. Juli 2015, 13:24
65 Postings

Browerserwerkzeug für Chrome ermöglicht Festlegung von fixem Ablaufdatum

Man kennt es aus zahlreichen Spionage-Thrillern: "Diese Nachricht zerstört sich in fünf Sekunden selbst". Streng geheime Informationen sollen nur zu Handen des heldenhaften Geheimdienstmitarbeiters gehen und verfügen daher über einen vorprogrammierten Zerstörungsmechanismus. Ein Feature, das sich viele User auch für E-Mails wünschen.

Tatsächlich gibt es E-Mail-Systeme, oft genutzt in Firmen und Organisationen, die die nachträgliche Löschung einer abgeschickten Botschaft erlauben. Doch das trifft nur auf Mails zu, die innerhalb der eigenen Organisation verschickt werden. Eine Browsererweiterung namens Dmail soll dieses Feature nun auch für User bereit stellen, die Googles Webmaildienst Gmail nutzen, wie Techcrunch berichtet.

Timer

Das Funktionsprinzip ist relativ einfach. Man installiert sich die Dmail-Erweiterung für den Chrome-Browser. Fortan kann man beim Verfassen von Nachrichten die Self-Destruction-Funktion bei Bedarf ein- und ausschalten und einen Zeitpunkt festlegen, ab dem der Nachrichteninhalt nicht mehr zur Verfügung steht. Dazu ist eine Löschung auch jederzeit mit einem entsprechenden Button möglich.

Nutzt das Gegenüber ebenfalls Gmail und Dmail, wird die Botschaft direkt im Posteingang angezeigt. Ist eine Mail abgelaufen, ist zwar noch ersichtlich, dass sie eingegangen ist, anstelle des Inhalts ist aber nur noch ein Hinweis auf die Selbstzerstörung zu sehen. Hat der Empfänger Dmail nicht in Betrieb, erhält er einen Link und kann die Nachricht über die Dmail-Seite öffnen.

Vertrauensfrage

Da alle Nachrichten mit Selbstvernichtungsfunktion über Dmails Server laufen, setzt die Verwendung natürlich ein großes Maß an Vertrauen voraus. Laut den Betreibern wird der Mailinhalt lokal am Rechner des Users verschlüsselt und nur die verschlüsselte Version bei Dmail hinterlegt. Der Empfänger erhält den Key – entweder direkt über die Erweiterung oder eben per Link – und ist der einzige, der die Nachricht einsehen kann. Es bleibt abzuwarten, wie sich Sicherheitsexperten dazu äußerm.

Die Verfügbarkeit des Tools soll jedenfalls ausgeweitet werden. Noch im August soll eine iOS-Version erscheinen, später folgt auch eine Umsetzung für Android. (gpi, 26.07.2015)

  • Dmail erlaubt die Kommunikation mit selbstzerstörenden Mails.
    foto: dmail

    Dmail erlaubt die Kommunikation mit selbstzerstörenden Mails.

Share if you care.