Mindestens zwölf Tote bei Selbstmordanschlag im Irak

25. Juli 2015, 18:52
posten

Explosion im belebtem Freibad

Bagdad – Bei einem Selbstmordanschlag auf ein belebtes Freibad im Irak sind am Samstag mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Ein Attentäter habe seinen Sprengstoffgürtel in dem Bad in der Stadt Tuz Khurmatu etwa 175 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bagdad gezündet, in dem sich zahlreiche Männer und Kinder aufhielten, sagte der Bürgermeister des Ortes.

Ein zweiter Angreifer habe sich dann mit seinem Motorrad am Ausgang des Bades in die Luft gesprengt, als die Rettungskräfte Verletzte in Sicherheit bringen wollten. Mindestens 45 Menschen wurden bei den Explosionen verletzt.

Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. Die Extremistenmiliz Islamischer Staat hatte zuletzt eine Reihe von Anschlägen im Irak verübt. (APA/Reuters, 25.7.2015)

Share if you care.