HP: Dresscode für Programmierer und Forscher

25. Juli 2015, 16:42
235 Postings

Von T-Shirts und kurzen Hosen sollte abgesehen werden fordert ein Firmen-Memo

Die "richtige" Bekleidung sorgt bei HP Enterprise Services für Aufregung. Einige Mitarbeiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung sollen laut einem Bericht von "The Register" ein Memo erhalten haben, in der Arbeit künftig von T-Shirts und kurzen Hosen abzusehen. Auf Hosen mit Löchern, Kappen, Sportbekleidung und Sandalen sollten männliche Mitarbeiter zudem verzichten. Frauen wird bei HP angeraten keine kurzen Röcke oder Hosen mit Löchern zu tragen. Auf Kleider mit zu tiefem Ausschnitt, Sandalen, High Heels und zu viel Schmuck sollte ebenso verzichtet werden.

Professionelles Bild

Gegenüber The Register gab ein HP-Mitarbeiter an, dass oftmals Kunden die Forschungs- und Entwicklungsabteilung besuchen und das Unternehmen ein professionelles Bild vermitteln möchte. Ein Mitarbeiter in T-Shirt und kurzen Hosen würde dies demnach nicht tun. HP Enterprise Services hat mehr als 100.000 Angestellte, wovon ein Großteil in Großbritannien, Indien, Deutschland und den USA arbeitet. Aktuell soll das Unternehmen an einem Gerät namens "The Machine" forschen, das 100 Mal schneller als herkömmliche Rechner sein soll. (dk, 25.07.2015)

  • Bei HP Enterprise Services sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht mehr mit T-Shirt und kurzer Hose in die Arbeit kommen.
    foto: imago/commonlens

    Bei HP Enterprise Services sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht mehr mit T-Shirt und kurzer Hose in die Arbeit kommen.

Share if you care.