Feuerwehr bekämpfte Waldbrand bei Bordeaux

25. Juli 2015, 12:52
1 Posting

Feuer in Südwestfrankreich zerstört fast 370 Hektar Land

Bordeaux –Rund 250 Feuerwehrleute haben am Samstag einen schweren Waldbrand im Südwesten Frankreichs bekämpft, der bereits fast 370 Hektar Land zerstört hat. Das Feuer war nach Behördenangaben am Freitagnachmittag südwestlich von Bordeaux ausgebrochen. Rund 40 Häuser in der Ortschaft Saint-Jean-d'Illac und 80 Häuser in Pessac, einer Vorstadt von Bordeaux, wurden vorsorglich geräumt.

Rund 80 Patienten einer Psychiatrischen Klinik wurden in einer Turnhalle und einem anderen Krankenhaus untergebracht. Mehrere Löschflugzeuge und 250 Feuerwehrleute mit mehr als 60 Löschfahrzeugen waren im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Wegen starker Winde breitete sich der Waldbrand zunächst aber immer weiter aus und kam bis auf 20 Kilometer an Bordeaux heran. Wie der Präfekt der Region, Pierre Dartout, mitteilte, wurden zwei Feuerwehrleute leicht verletzt.

Weil der Wind in der Nacht nachließ, habe sich das Feuer am Samstag "beruhigt und stabilisiert", sagte ein Behördensprecher. Es sei aber noch nicht "eingedämmt oder unter Kontrolle". Es gebe immer noch aktive Brandherde und Funkenflug. (APA, 25.7.2015)

  • Nahe Bordeaux hat es gebrannt.
    foto: apa/epa/caroline blumberg

    Nahe Bordeaux hat es gebrannt.

Share if you care.