Transnistrien befürchtet ukrainischen Angriff

24. Juli 2015, 20:24
147 Postings

Separatistenpräsident: Kiew stationiert tausende Soldaten an Grenze

Bukarest – Der Präsident der separatistischen Region Transnistrien, Evgeniy Sewtschuk, erklärte am Freitag in einem Interview, dass die Ukraine zwischen 5.000 und 7.000 Soldaten an der Grenze zu Transnistrien mobilisiert und Angriffsposten aufgebaut habe.

Sewtschuk hatte am Mittwoch ein Dekret zur Mobilisierung der Männer zwischen 18 und 27 Jahren bzw. der Reservisten erlassen, da ein militärischer Konflikt befürchtet wird. Laut Medienberichten aus der Republik Moldau verfüge die sogenannte transnistrische Armee über 7.000 Mitglieder, weitere 80.000 Reservisten könnten mobilisiert werden. Das Dekret ist bis Ende 2015 aufrecht. In Transnistrien sind etwa 1.000 russische Soldaten stationiert.

Seit dem Ausbruch des Ukraine-Konflikts im März 2014 hatte das pro-russische Regime in Transnistrien die ukrainische Armee immer wieder militärischer Aktionen in der Nähe der gemeinsamen Grenze beschuldigt. Auch von der Republik Moldau sieht Sewtschuk seine Splitterregion militärisch bedroht und beschuldigt die politische Führung in Chisinau, den Fortschritt der Verhandlungen zum Status Transnistriens zu unterminieren. (APA, 24.7.2015)

Share if you care.