Perez-Überschlag im Budapest-Training

24. Juli 2015, 16:49
22 Postings

Force-India-Pilot bleibt bei Unfall unverletzt – Hamilton mit Bestzeit in beiden Freitag-Sessions, Red Bull stark

Budapest – Sergio Perez hat am Freitag im ersten Training zum Großen Preis von Ungarn (Sonntag, 14.00 Uhr/ORF 1) für einen Moment des Schreckens gesorgt. Der mexikanische Force-India-Pilot war auf dem Hungaroring von der Strecke abgekommen, dann in die Leitplanke gekracht und hatte sich anschließend überschlagen.

Perez kletterte aber ohne Hilfe aus dem auf dem Kopf stehenden Boliden heraus. Der 25-Jährige wurde anschließend zur Untersuchung ins Medical Center gebracht, das er nach wenigen Minuten zu Fuß und den Fans winkend wieder verließ. "Gott sei Dank ist alles okay", sagte Perez. "Die Strecke war sehr dreckig. Ich habe das Heck verloren und bin in die Mauer gekracht."

Zum Training am Nachmittag schickte Force India weder Perez noch Nico Hülkenberg wieder auf die Strecke, weil die Ursache für den Unfall noch untersucht wurde. Ein Problem an der hinteren Aufhängung sollte genauer unter die Lupe genommen werden, aus Sicherheitsgründen mussten beide Piloten pausieren.

Die Bestzeit markierte in beiden Sessions Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes. Der Zweikampf der Silberpfeile setzte sich auf dem Hungaroring fort. Hamilton, der in der WM-Wertung 17 Punkte Vorsprung auf seinen Teamkollegen Nico Rosberg hat (194:177), fuhr Zeiten von 1:25,141 bzw. 1:23,949 Minuten.

Daniil Kwjat im Red Bull legte in der zweiten Session mit 1:24,300 vor seinem Teamkollegen Daniel Ricciardo die zweitschnellste Zeit des Tages hin.

"Es macht so viel Spaß, hier zu fahren, ich glaube, es ist meine Lieblingsstrecke", sagte Hamilton, der in Rosberg und Ferrari weiter die härtesten Gegner sieht. "Sorgen mache ich mir nicht", sagte Rosberg, "aber der vierte Platz ist nicht gut heute. Das Auto ist aber schnell, das wird schon passen im Qualifying."

Ferrari abgeschlagen

Für die zweite Rote Flagge des Vormittags sorgte Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen (Finnland), der kurz vor Ende der Session seinen Frontflügel zerstörte und über die Strecke verteilte. Die Roten lagen weit zurück, Sebastian Vettel (1,7 Sekunden Rückstand) blieb aber noch gelassen:"Es ist Freitag, man darf jetzt nicht zu viel Gewicht reinlegen. Wir hatten keinen guten Tag und ein, zwei Probleme." (sid/red – 24.7. 2015)

Ergebnisse vom freien Freitag-Training auf dem Hungaroring:

  • 1. Freies Training: 1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:25,141 Min. – 2. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:25,250 – 3. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:25,812 – 4. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:26,053 – 5. Daniil Kwjat (RUS) Red Bull 1:26,070 – 6. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:26,395 – 7. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso 1:26,727 – 8. Sergio Perez (MEX) Force India 1:26,776 – 9. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:26,825 – 10. Max Verstappen (NED) Toro Rosso 1:26,934 – 11. Fernando Alonso (ESP) McLaren Honda 1:27,272 – 12. Jenson Button (GBR) McLaren 1:27,308 – 13. Nico Hülkenberg (GER) Force India 1:27,317 – 14. Felipe Massa (BRA) Williams 1:27,381 – 15. Felipe Nasr (BRA) Sauber 1:27,409 – 16. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:27,732 – 17. Pastor Maldonado (VEN) Lotus 1:28,568 – 18. Will Stevens (GBR) Manor 1:29,693 – 19. Fabio Leimer (SUI) Manor 1:30,631 – 20. Jolyon Palmer (GBR) Lotus ohne Zeit

  • 2. Freies Training: 1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:23,949 Min. – 2. Daniil Kwjat (RUS) Red Bull 1:24,300 – 3. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:24,451 – 4. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:24,668 – 5. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:25,134 – 6. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso 1:25,599 – 7. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:25,660 – 8. Fernando Alonso (ESP) McLaren 1:25,752 – 9. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:25,881 – 10. Felipe Massa (BRA) Williams 1:25,920 – 11. Max Verstappen (NED) Toro Rosso 1:25,935 – 12. Jenson Button (GBR) McLaren 1:25,994 – 13. Pastor Maldonado (VEN) Lotus 1:26,090 – 14. Felipe Nasr (BRA) Sauber 1:26,379 – 15. Romain Grosjean (FRA) Lotus 1:26,442 – 16. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:26,831 – 17. Roberto Merhi (ESP) Manor 1:29,113 – 18. Will Stevens (GBR) Manor 1:29,115.

Ohne Zeit: Sergio Perez (MEX), Nico Hülkenberg (GER) beide Force India (Team verzichtete auf Teilnahme nach Perez-Unfall, dessen Ursache vorerst unklar war).

  • Das ist keine vorteilhafte Position für einen Formel-1-Boliden.
    foto: ap/vojinovic

    Das ist keine vorteilhafte Position für einen Formel-1-Boliden.

Share if you care.