BMW X1: Wie man sich seriös dem SUV hingibt

Ansichtssache24. Juli 2015, 15:14
71 Postings

Fast eine Dreiviertelmillion verkaufte X1 seit 2009: Mit seinem kleinsten "X" gelang BMW ein Volltreffer. In zweiter Generation wechselt er auf die Frontantriebsplattform – und leistet sich keine Schwächen. Aus Prinzip.

Bild 1 von 6
foto: bmw

Ein Pionier hat nicht zwangsläufig mit Militär zu tun. In Österreich schon gar nicht, seit der wehrhafte Arm der äußeren Sicherheit endgültig demontiert wurde. Ein Pionier ist einer, der vor den anderen schon an der Front steht, im hier gemeinten Sinn an der Verkaufsfront.

Als BMW 2009 im schönen Sachsenland den X1, der bekanntlich in Leipzig gebaut wird, der Fachpresse vorstellte, herrschte Nachdenklichkeit: Einen höher gebockten, leicht aufgeblasenen Kompaktkombi in zart angedeuteter Geländewagenoptik hatten die Bayern da hingestellt, 4,45 m lang, 1,80 breit und 1,55 hoch, wahlweise mit Hinterrad- und Allradantrieb – wer sollte das kaufen?

weiter ›
Share if you care.