Vier ägyptische Soldaten bei Anschlag getötet

23. Juli 2015, 21:59
posten

IS-Ableger "Sinai-Provinz" bekennt sich zu Attentat

Kairo – Auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind am Donnerstag vier Soldaten durch eine Bombenanschlag getötet worden. Sie starben laut Armee, als ein Sprengsatz in der Nähe der Stadt Rafah an der Grenze zum Gazastreifen detonierte. Zu dem Attentat bekannte sich auf Twitter die Gruppe "Sinai-Provinz", die sich der Jihadistenorganisation "Islamischer Staat" (IS) angeschlossen hat.

Der ägyptische IS-Ableger wird für zahlreiche Anschläge auf der Sinai-Halbinsel verantwortlich gemacht. Die Lage dort hat sich seit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Morsi 2013 massiv verschlechtert. Hunderte Polizisten und Soldaten kamen bisher bei Anschlägen ums Leben. (APA, Reuters, 23.7.2015)

Share if you care.