Telecom Italia will 1.700 Jobs abbauen

23. Juli 2015, 16:08
posten

Gewerkschaften fordert Regierung zur Rettung der Jobs auf

Die ehemalige Telekom-Austria-Großaktionärin Telecom Italia hat am Donnerstag den Abbau von 1.700 Jobs angekündigt. Dies geht aus einem Treffen zwischen dem Management der Gruppe und den Gewerkschaften im Sitz des Industrieministeriums in Rom hervor, berichteten italienische Medien.

Verjüngung des Personals

Die im neuen Entwicklungsplan vorgesehene Anstellung von 4.000 jungen Mitarbeitern, die zur Verjüngung des Personals hätte beitragen sollen, wurde auf Eis gelegt. Mit dem Jobabbau sollen Kosten eingespart und die Struktur effizienter gestaltet werden, hieß es aus Kreisen der Telecom Italia, die 48.000 Personen beschäftigt. Die Gewerkschaften sind auf Kriegsfuß und riefen die Regierung in Rom auf, sich zur Rettung der Jobs einzuschalten. Schon 2010 waren im Konzern 2.500 Stellen wegrationalisiert worden.

Telecom Italia spürt weiter die Schwierigkeiten auf dem Heimmarkt Italien. Der Umsatz in Italien verringerte sich im ersten Quartal 2015 um 2,6 Prozent auf 3,63 Mrd. Euro. Der Rückgang verlangsamte sich aber im Vergleich zum Vorquartal. Auch der Gesamtumsatz gab 2,6 Prozent auf 5,05 Mrd. Euro nach. (APA, 23.7. 2015)

Share if you care.