GM verdoppelte Gewinn im Quartal – Nordamerika-Geschäft läuft rund

23. Juli 2015, 15:00
posten

Ohne Sondereffekte stieg der Ertrag auf 2,9 Mrd. Dollar

Detroit (Michigan) – Die Opel-Mutter GM hat ihren Gewinn im zweiten Quartal mehr als verdoppelt. Ohne Sondereffekte stieg der Ertrag auf 2,9 Mrd. Dollar (2,7 Mrd. Euro), wie der größte US-Autokonzern am Donnerstag mitteilte. Dazu trug Nordamerika maßgeblich bei. Insbesondere das Lkw-Geschäft brummt. Zudem laufen die Joint Ventures in China besser.

Finanzchef Chuck Stevens zeigte sich optimistisch, dass der Konzern auf dem größten Automarkt der Welt weiter zulegen werde. Dies werde gemeinsam mit dem guten US-Geschäft auch im zweiten Halbjahr für Rückenwind sorgen.

Allerdings ging der GM-Umsatz im zweiten Quartal weltweit um 3,5 Prozent zurück. Zugleich lieferte der Konzern mit Sitz in Detroit weniger Fahrzeuge aus. Stevens sieht das Europa-Geschäft mit der Tochter Opel auf gutem Weg, nächstes Jahr in die Gewinnzone zurückzukehren. Opel-Chef Karl-Thomas Neumann räumte in einem Mitarbeiterbrief allerdings ein, dass dieser Plan angesichts noch immer anfallender Verluste ambitioniert ist: "Das wird alles andere als ein Spaziergang."

Im vorbörslichen Handel in New York legten GM-Aktien fast sechs Prozent zu. (APA, 23.7.2015)

Share if you care.