Wenn sich Satire als wahr erweist

22. Juli 2015, 17:34
1 Posting

"The Onion"-Meldung über USA und Israel bestätigt

New York/Wien – Wie leicht kann doch Satire als Wahrheit missverstanden werden, das bestätigte sich Mittwoch wieder einmal in Österreich. Dass in Satire manchmal weit mehr als nur ein Körnchen Wahrheit steckt, zeigte gerade das legendäre US-Portal The Onion.

"USA beschwichtigen aufgebrachten Netanyahu mit Lenkwaffen-Lieferung", betitelte The Onion eine satirische Kurzmeldung zum Atomdeal der USA mit dem Iran. Jenes Satireportal, das etwa schon Kim Jong-un zum Sexiest Man Alive gewählt sah. Diesmal freilich bestätigte sich die Meldung.

Die israelische Tageszeitung Haaretz berichtete kurz darauf von einem US-Angebot, sofort Gespräche aufzunehmen, die Abwehr- und Angriffskapazitäten der israelischen Streitkräfte aufzustocken.

Not cheered up

Im Gegensatz zur Onion-Satire äußerte sich der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu nicht "cheered up" wie "usually" von ein paar Dutzend Raketen, berichtete "Haaretz": Das Angebot anzunehmen, würde bedeuten, den Atomdeal stillschweigend zu akzeptieren. Laut "Guardian" berichtete der Radiokanal der israelischen Armee indes über Debatten im Verteidigungsministerium über das Angebot. US-Verteidigungsminister Ashton Carter traf Netanjahu am Dienstag.

Laut Guardian beträgt die US-Militärhilfe für Israel rund 2,75 Milliarden Euro, dazu kämen Beiträge für andere Einrichtungen wie die Raketenabwehr "Iron Dome". (red, 22.7.2015)

Share if you care.