Mittwoch bisher heißester Tag des Jahres: Die Hitze in der Stadt ertragen

Ansichtssache22. Juli 2015, 16:13
284 Postings

Die Frage zum Tag: Schatten, Wasser oder beides?

Wien – Die Presseaussendung des Wetterdiensts Ubimet las sich wie eine Drohung. "Heute Höhepunkt der Hitze mit bis zu 39 Grad" stand im Titel, und die Aussage sollte sich bewahrheiten: Die höchste Temperatur in Österreich wurde am Mittwoch um 17 Uhr in Gars am Kamp in Niederösterreich mit 38,6 Grad gemessen – und damit auch der höchste Wert in diesem Jahr.

Obwohl die Klimaanlage die Lufttemperatur in der Redaktion auf wohlfeile 25 Grad kühlt, beharrt die Stirn kurz nach dem Entschlüsseln der Worte auf einem kleinen Schweißausbruch. Wahrscheinlich ein psychosomatischer Scherz, den sich der Organismus erlaubt. Was haben wir gelacht.

Luxusprobleme verglichen mit den Fotografen, die wir hinaus in die Hitze Wiens geschickt haben. Sie sollten die Methoden ablichten, mit denen Mitmenschen die glühende Stadt zu ertragen gedenken. Hilft es mehr, sich in den Schatten eines Objekts zu legen, das selbst schon im Schatten liegt? Bringt es auch Menschen etwas, wenn sie hecheln? Wann dürfen wir wieder über die Kälte raunzen? Wie machen Sie es? (mcmt, 22.7.2015)

PS: Cat tax

foto: regine hendrich
1
foto: urban
2
foto: regine hendrich
3
foto: urban
4
foto: regine hendrich
5
foto: urban
6
Share if you care.