Vice "eines der größten Agenturnetzwerke Österreichs"

22. Juli 2015, 14:01
12 Postings

100 Mitarbeiter, davon 35 bei Vice

Wien – Journalistische und kommerzielle Inhalte verschwimmen in neueren Mediengruppen wie Vice, mehr womöglich als in traditionellen Medienhäusern. – Den Befund versucht Vice jedenfalls nicht mit seiner Positionierung zu entkräften: Vice Cee sei eines der größten Agenturnetzwerke Österreichs, lässt die Österreich-Tochter des internationalen Medienkonzerns am Mittwoch verlauten. Begründung: Die Gruppe ist nach eigenen Angaben auf 100 Mitarbeiter angewachsen, nach Angaben von Vice alle fest angestellt.

Nun besteht Vice Cee aus Vice Austria (mit der inzwischen integrierten PR-Agentur katha), die Kreativagentur Super-Fi und die Social-Media-Agentur Digital Affairs. Vice Switzerland und Vice Poland sind Auslandsaktivitäten der Cee Holding.

derStandard.at/Etat fragte nach, wieviele der 100 Mitarbeiter (auf Vollzeitstellen umgerechnet: 80) in welchem Bereich arbeiten. Auskunft: Bei der Super-Fi 45, bei Vice 35, Digital Affairs mit 8, 12 in anderen Bereichen. Rund ein Viertel der Mitarbeiter wären der Vice-Redaktion zuzuordnen, sagt Gesellschafter und Geschäftsführer Niko Alm auf Anfrage.

Narrative Markenführung und Content Marketing

Vice positioniert sich in seiner Aussendung so "als Spezialist für Content Produktion und Distribution", "Netzwerk für strategische und kreative Agenturservices für Print, Online, Mobile, Social Media, PR und TV". Man nennt als Schwerpunkte: "narrative Markenführung", "Content Marketing und Strategie", digitalen Agenturservice, strategische Kommunikationsberatung, Marketing Automation.

Inhalte und Marketing – dürfen wir den Befund über Vice bestätigt sehen? Stefan Häckel, ebenfalls Gesellschafter und Geschäftsführer, erklärt auf Anfrage: "Die Grenzen verschwimmen eher in der Außenwahrnehmung, die hierzulande noch immer laufende Updates benötigt. Wir werden in Zukunft das Agenturgeschäft noch trennschärfer besser sichtbar machen, die nächsten Schritte dahin sind bereits in der Pipeline.

Sieben Millionen Gruppen-Umsatz

Den Gesamtumsatz gibt die Gruppe, inklusive Vice, mit rund sieben Millionen Euro an. Mit diesen 7,18 Millionen steht die Gruppe auch im Ranking der Digitalagenturen des Branchenmagazins "Bestseller", auf Platz fünf hinter Kraftwerk, Dentsu Aegis, Diamond Dogs und Ecxio.

Häckel: "Im Bereich Creative Agencies sind wir tatsächlich – ohne Vice-Staff – eine der größeren in Wien." Und zu den Gruppen-Werten, auch für das "Bestseller"-Ranking: "Eine Agenturgruppe kann ja auch nicht rein Agenturgeschäft beinhalten, daher ja auch der Begriff. Man kann aber auch Holding oder Konzern dazu sagen, wem das lieber ist."

Die Eigentümer

Vice CEE gehört zu 76,5 Prozent Vice UK. Je 4,5 Prozent halten Niko Alm und Christoph Hofer, je 4,25 Prozent Bernhardt Schmidt und David Zuderstorfer; drei Prozent gehören Stefan Häckel und je 1,5 Prozent David Bogner und Katharina Schinkinger. (fid, 22.7.2015)

  • Vice-Gesellschafter (neben den 76,5 Prozent der Vice-Mutter), von links: Konstantin Jakabb, David Bogner, Niko Alm, Judith Denkmayr, Stefan Häckel, Christoph Hofer, Katha Schinkinger, David Zuderstorfer, Bernhard Schmidt
    foto: vice / ingopertramer

    Vice-Gesellschafter (neben den 76,5 Prozent der Vice-Mutter), von links: Konstantin Jakabb, David Bogner, Niko Alm, Judith Denkmayr, Stefan Häckel, Christoph Hofer, Katha Schinkinger, David Zuderstorfer, Bernhard Schmidt

Share if you care.