Paszek in Gastein kämpfend gescheitert

21. Juli 2015, 18:41
19 Postings

Vorarlbergerin unterliegt in erster Runde der Italienerin Knapp im Tiebreak des dritten Satzes – Oberösterreicherin Haas erleidet ähnliches Schicksal

Bad Gastein – Für Tamira Paszek endete ihr erstes Antreten bei der neunten Auflage der mit 250.000 Euro dotierten Gastein Ladies am Dienstag in der ersten Runde. Die Vorarlbergerin (WTA-242) verlor gegen die als Nummer drei gesetzte Italienerin Karin Knapp nach Kampf und 2:32 Stunden 0:6, 7:6 (5), 6:7 (6).

Paszek lieferte dem Publikum ebenso einen Krimi wie zuvor die Oberösterreicherin Barbara Haas (WTA-307). Auch die 19-Jährige gab sich gegen die Rumänin Andreea Mitu (72) nach beinahe drei Stunden Spielzeit erst im Tiebreak des dritten Satzes geschlagen. 1:6, 7:6 (5), 6:7 (5) lautete hier das Resultat.

Im ersten Satz brachte Haas kein einziges Aufschlagspiel durch, im zweiten kam die Steyrerin besser ins Spiel und retournierte auch stärker. In der Entscheidung ging es hin und her, ehe die Rumänin die Glücklichere war.

Letzte Österreicherin im Einzelbewerb ist somit Patricia Mayr-Achleitner. Sie versucht sich am Mittwoch gegen die als Nummer sieben gesetzte Slowakin Anna Karolina Schmiedlova. (APA, red, 21.7.2015)

Share if you care.