Emma Thompson: Sexismus weiter verbreitet als früher

21. Juli 2015, 13:01
46 Postings

56-Jährige beklagt schwindende Möglichkeiten für ältere Schauspielerinnen

London – Oscarpreisträgerin Emma Thompson (56, "Saving Mr. Banks") beklagt, dass es immer weniger Möglichkeiten für ältere Schauspielerinnen gebe. "Ich denke nicht, dass es einen nennenswerten Fortschritt gibt", sagte sie der britischen Zeitschrift "Radio Times". "Für Frauen ist die Frage, wie sie auszusehen haben, sogar noch schlimmer als zu der Zeit, als ich jung war."

Künstlerinnen den Rücken stärken

Es sei sehr beunruhigend und traurig, dass sich besonders für Frauen die Situation verschlechtert habe – einige "Formen von Sexismus und andere Unannehmlichkeiten für Frauen" seien stärker verwurzelt und weiter verbreitet als früher. "Ich stärke so vielen jungen Künstlerinnen den Rücken, wie ich kann", betonte die 56-Jährige. In ihrem neuen Filmprojekt "The Legend of Barney Thomson" spielt Thompson an der Seite von Robert Carlyle eine 77-jährige Prostituierte. (APA, 21.7.2015)

  • Politisch aktiv: Emma Thompson beim "People's Climate March" 2014 in London.
    foto: reuters/luke macgregor

    Politisch aktiv: Emma Thompson beim "People's Climate March" 2014 in London.

Share if you care.