Dutzende Verletzte bei Streitigkeiten um Nepals neue Verfassung

20. Juli 2015, 19:55
posten

Nepal soll eine föderale Struktur mit acht Provinzen erhalten – Streitpunkt ist die Grenzziehung und die Einbeziehung der benachteiligten Volksgruppe der Madhesi

Kathmandu – Bei Streitigkeiten um die geplante neue Verfassung Nepals sind am Montag dutzende Menschen verletzt worden. Es habe im Zentrum und im Süden des Landes in mehreren Bezirken Auseinandersetzungen gegeben, bei denen mehr als 50 Anhänger seiner Partei verletzt worden seien, sagte Laxman Lal Karna von der Partei Madhesi Nepal Sadbhawana.

Am Montag begannen die öffentlichen Debatten über das Verfassungsprojekt, mit dem Nepal eine föderale Struktur mit acht Provinzen erhalten soll. Die Grenzziehung für die acht Provinzen ist teilweise noch nicht festgelegt. Streit gibt es insbesondere um die Frage, wie die in vielem benachteiligte Volksgruppe der Madhesi im Zuge der Reform besser in die politischen Strukturen einbezogen werden kann.

Karna warf der Polizei vor, die Mitglieder seiner Partei von der Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen abgehalten zu haben. Der Polizeisprecher des Bezirks Rautahat, Bhim Dhakal, warf seinerseits den Protestierenden vor, sie hätten Steine geworfen. (APA, 20.7.2015)

Share if you care.