Plaza solo in Gap, Haller lange vorne dabei

20. Juli 2015, 17:58
45 Postings

Österreicher prägte die 16. Etappe mit – Nibali kann ein paar Sekunden gut machen – Spektakulärer Sturz von Froome-Helfer Thomas

Gap – Ruben Plaza hat auf der 16. Etappe der Tour de France für den ersten Tagessieg für das italienische Lampre-Team gesorgt – und auch für den ersten für sich selbst, in seiner langen Karriere. Der 35-jährige Spanier triumphierte am Montagauf dem Abschnitt von Bourg-de-Peage nach Gap (201 km) aus einer Fluchtgruppe knapp eine halbe Minute vor dem slowakischen Verfolger Peter Sagan. Das Feld mit allen Gesamtbesten trudelte erst mit rund 20 Minuten Rückstand ein.

Der Österreicher Marco Haller prägte die mittelschwere Etappe mit: rund 180 km lang in einer 23-köpfigen Spitzengruppe, aus der er sich dann mit dem Australier Adam Hansen absetzte. Beim letzten 8,9-km-Anstieg auf den Col de Manse kurz vor dem Ziel, wurde das Duo jedoch eingeholt. Haller (Katjuscha) konnte nun nicht mehr mithalten und klassierte sich am Ende mit 2:40 Min. Rückstand auf Platz 16.

Im Gesamtklassement blieb alles beim Alten: Der Brite Christopher Froome (Sky) verteidigte das Gelbe Trikot des Spitzenreiters ohne Probleme vor dem Kolumbianer Nairo Quintana (3:10 zurück). Vorjahressieger Vincenzo Nibali, vor der Etappe Gesamtachter, machte vor dem Ruhetag am Dienstag einige Sekunden gut. Er hatte sich auf der Abfahrt nach Gap etwas von der Gruppe um Froome absetzen.

Dessen Teamkollege Geraint Thomas bliebt bei einem spektakulären Sturz offenbar ohne gröbere Blessuren. Der Brite war in einer Kurve vom Franzosen Warren Barguil touchiert worden, prallte mit dem Kopf gegen einen Mast am Straßenrand und wurde die Böschung hinunterkatapultiert.

Ab Mittwoch geht es bei der Tour um alles: Auf vier Hochgebirgs-Etappen mit drei Bergankünften muss Froome dann um seine Führung kämpfen. (red/APA – 20.7. 2015)

Ergebnisse der 102. Tour de France vom Montag:

16. Etappe (Bourg-de-Peage – Gap/201 km): 1. Ruben Plaza (ESP) Lampre 4:30:10 Stunden – 2. Peter Sagen (SVK) Tinkoff 0:30 Min. zurück – 3. Jarlinson Pantano (COL) IAM 0:36 – 4. Simon Geschke (GER) Giant 0:40 – 5. Bob Jungels (USA) Trek – 6. Christophe Riblon (FRA) AG2R, alle gleiche Zeit – 7. Daniel Teklehaimanot (ERI) MTN 0:53 – 8. Thomas de Gendt (BEL) Lotto 1:00 – 9. Luis Angel Mate (ESP) Cofidis 1:22 – 10. Thomas Voeckler (FRA) Europcar, gleiche Zeit.

Weiter: 16. Marco Haller (AUT) Katjuscha 2:40 – 24. Vincenzo Nibali (ITA) Astana 17:44 – 25. Alberto Contador (ESP) Tinkoff 18:12 – 26. Bauke Mollema (NED) Trek – 28. Christopher Froome (GBR) Sky – 29. Alejandro Valverde (ESP) Movistar – 30. Tejay van Garderen (USA) BMC – 31. Robert Gesink (NED) Lotto NL – 32. Nairo Quintana (COL) Movistar – 33. Warren Barguil (FAR) Giant, alle gleiche Zeit – 34. Geraint Thomas (GBR) Sky 18:50 – 80. Georg Preidler (AUT) Giant + 24:58 Min. – 146. Matthias Brändle (AUT) IAM 30:36

Gesamtwertung: 1. Froome 64:47:16 Std. – 2. Quintana +3:10 Min. – 3. Van Garderen +3:32 – 4. Valverde 4:02 – 5. Contador 4:23 – 6. Geraint Thomas (GBR) Sky 5:32 – 7. Gesink 6:23 – 8. Nibali 7:49 – 9. Mollema 8:53 – 10. Barguil 11:03

Weiter: 95. Preidler 1:57:36 – 124. Haller 2:15:54 – 163. Brändle 2:51:48

  • Punktewertung (Grünes Trikot):
    1. Sagan 405 Punkte, 2. Greipel 316, 3. Degenkolb 264
  • Bergtrikot (Gepunktetes Trikot):
    1. Froome 61 Punkte, 2. Joaquim Rodriguez (Spanien/Katjuscha) 52, 3. Jakob Fuglsang (Dänemark/Astana) 41
  • Nachwuchswertung (Weißes Trikot):
    1. Quintana 64:50:26, 2. Barguil 7:53 Minuten zurück, 3. Bardet 10:00
  • Teamwertung:
    1. Movistar 195:23:31 Stunden, 2. MTN-Qhubeka 20:50 Minuten zurück, 3. Tinkoff-Saxo 29:36
  • Endlich der erste Etappensieg bei der Tour für Ruben Plaza.
    foto: ap/ena

    Endlich der erste Etappensieg bei der Tour für Ruben Plaza.

Share if you care.