Britischer Jazzpianist John Taylor gestorben

20. Juli 2015, 11:22
posten

Erlitt bei einem Festival in Frankreich einen Herzinfarkt

Rennes – Der britische Jazzpianist John Taylor ist im Alter von 72 Jahren verstorben. Der Musiker erlitt bei einem Auftritt auf dem Saveurs Jazz Festival am vergangenen Freitag einen Herzinfarkt, so die Veranstalter in einer Pressemitteilung. Taylor war bei dem französischen Festival mit dem Stephane Kerecki Quartett auf der Bühne gestanden.

Taylors Karriere begann Ende der 1960er-Jahre. Im Laufe der Zeit spielte er mit namhaften Kollegen wie John Surman, Lee Konitz oder Gil Evans. Gemeinsam mit Norma Winstone und Kenny Wheeler bildete er das Trio Azimuth und veröffentlichte mehrere Alben auf ECM Records. Für seine Komposition "The Green Man Suite" erhielt Taylor 2002 einen BBC Jazz Award. Als Lehrender war er u.a. in Köln und York tätig. (APA, 20.7.2015)

Share if you care.