Surf-Star entkommt Hai-Attacke

19. Juli 2015, 17:21
259 Postings

Der australische Weltmeister Mick Fanning wurde beim Wettkampf in Südafrika von einem Hai attackiert – und wehrte sich

Port Elizabeth – Mit dem Schrecken ist der dreifache Surf-Weltmeister Mick Fanning nach einer Hai-Attacke davongekommen. Beim Finale der World Surfing League im südafrikanischen Jeffreys Bay näherte sich dem Australier ein Hai, während er seinen Finallauf beginnen wollte. Fanning vertrieb das Tier durch Fausthiebe auf den Rücken.

world surf league
Unglaubliche Szenen auf Video festgehalten: Ab der vierten Minute mit Kommentar von Mick Fanning.

"Ich habe gespürt, dass sich etwas in meinem Fuß-Seil verwickelt hat und ich habe versucht es mit Tritten zu entfernen", gab Fanning später zu Protokoll. "Der Hai kam immer näher an mein Surfbrett, ich habe ihm in den Rücken geschlagen, getreten und geschrien." Letztlich zog sich das Tier zurück. Nach dem Vorfall brachte ein Begleitboot den 34-Jährigen sicher zurück an die Küste, das Finale wurde auf Montag verschoben. (APA, 19.7.2015)

  • Jeffreys Bay in Südafrika ist bekannt für tolle Wellen – und viele Haie. Das bekam auch Mick Fanning zu spüren.
    foto: epa/cestari

    Jeffreys Bay in Südafrika ist bekannt für tolle Wellen – und viele Haie. Das bekam auch Mick Fanning zu spüren.

Share if you care.