Rechtsextremisten und Antifaschisten demonstrierten in Prag

18. Juli 2015, 20:45
16 Postings

Großaufgebot der Polizei verhinderte Zusammenstöße

Prag – Demonstrationen für und gegen Immigranten haben am Samstag das Prager Stadtzentrum beherrscht. Das Nachrichtenportal Novinky.cz zählte rund tausend Menschen bei einer von den rechtsradikalen "Nationaldemokraten" organisierten Kundgebung gegen Immigration und für den Austritt Tschechiens aus der Europäischen Union.

Ein Großaufgebot der Polizei verhinderte Zusammenstöße mit Hunderten Teilnehmern einer Demonstration gegen Rechtsextremisten, die schon zuvor begonnen hatte. Die Protestierenden lieferten sich vor allem Schreiduelle, vereinzelt kam es aber auch zu kleineren Handgreiflichkeiten.

Vor knapp einem Monat waren zahlreiche tschechische Rechtsextremisten in der slowakischen Hauptstadt Bratislava an gewaltsamen Ausschreitungen am Rande einer Demonstration gegen die Aufnahme von Flüchtlingen und die "Islamisierung Europas" beteiligt gewesen. (APA, 18.7.2015)

Share if you care.