Erstes Gespräch zwischen Netanjahu und Abbas seit einem Jahr

18. Juli 2015, 13:43
18 Postings

Palästinensischer Präsident drängt auf Einigung im Friedensprozess

Jerusalem/Ramallah – Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas haben erstmals seit einem Jahr wieder miteinander telefoniert. Netanyahus Büro teilte mit, der Ministerpräsident habe Abbas am späten Freitagabend angerufen, um ihm zum Ende des Fastenmonats Ramadan ein frohes Eid-al-Fitr-Fest zu wünschen.

Der Mitteilung zufolge versicherte Netanyahu, dass Israels Bürger sich Frieden und Stabilität in der Region wünschten. Die offizielle palästinensische Nachrichtenagentur WAFA bestätigte das Gespräch. Demnach habe Abbas erwidert, dass es wichtig sei, im nächsten Jahr eine Einigung zwischen den beiden Völkern zu erreichen.

Der Zeitung "Haaretz" zufolge fand das letzte Telefonat der beiden Politiker im Juni 2014 statt. Im vergangenen Jahr waren die Beziehungen zwischen Netanyahu und Abbas angespannt. Grund waren unter anderem der Gaza-Krieg und der Beitritt der Palästinenser zum Internationalen Strafgerichtshof. (APA, 18.7.2015)

  • Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas, hier bei einem Zusammentreffen im Weißen Haus vor drei Jahren, haben erstmals seit Juni 2014 wieder miteinander gesprochen.
    foto: ap/charles dharapak

    Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas, hier bei einem Zusammentreffen im Weißen Haus vor drei Jahren, haben erstmals seit Juni 2014 wieder miteinander gesprochen.

Share if you care.