Adler-Olsen ließ sich wegen atomarer Bedrohung sterilisieren

18. Juli 2015, 12:45
4 Postings

Schriftsteller wollte keine Kinder in die Welt setzen – Später Entschluss bereut und rückgängig gemacht

Hannover – Der dänische Bestseller-Autor Jussi Adler-Olsen wollte als junger Mann wegen der weltpolitischen Lage kein Kind in die Welt setzen und ließ sich sterilisieren. Später bereute der heute 64-Jährige diesen Entschluss und ließ den Eingriff rückgängig machen, wie Adler-Olsen den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Samstagsausgaben) sagte.

Eingriff rückgängig gemacht

"Ich hatte mich in jungen Jahren sterilisieren lassen", sagte der Schriftsteller. "Wie viele andere, die damals glaubten, man dürfe keine Kinder in eine Welt setzen, die am Abgrund eines Atomkriegs steht." Seine Frau Hanne und er hätten dann aber "doch immer mehr den Wunsch nach einem Kind verspürt, und ich habe den Eingriff rückgängig machen lassen".

Der Kinderwunsch wurde dem Paar nach einigen Schwierigkeiten erfüllt. Vater wurde Adler-Olsen schließlich mit 39 Jahren. (APA, 18.7.2015)

Share if you care.