Neuer iPod Shuffle und Nano nicht mit Apple Music kompatibel

17. Juli 2015, 18:36
22 Postings

Apple bewirbt Geräte allerdings auf Startseite des Streaming-Dienstes

Drei Jahre nach der letzten Generation hat Apple vor kurzem neue iPod-Modelle vorgestellt – und damit eine Kontroverse heraufbeschworen. Denn: zwei der drei neuen Geräte können nicht mit Apple Music umgehen.

Kein Problem gibt es beim iPod Touch, auf dem das Streaming-Service funktioniert. Dieser ist im Grunde ein iPhone mit schwächerer Hardware und ohne Telefoniefunktion, aber sonst voll ausgestattetem iOS-System. Nicht so die deutlich einfacher gehaltenen Varianten Shuffle und Nano, die deutlich reduzierter sind.

Geräte werden auf Apple Music-Startseite beworben

Bei iMore hat man versucht, Songs aus Apple Music für die Offline-Wiedergabe auf die beiden Geräte aufzuspielen. In beiden Fällen lieferte iTunes daraufhin aber eine Fehlermeldung: "Apple-Music-Lieder können nicht auf einen iPod übertragen werden".

Ein Umstand, der sich in der Produktbeschreibung der Geräte nicht findet, sondern erst unter tiefer vergrabenen Angaben aufscheint. Dies ist insofern problematisch, da Apple auf der Startseite von Apple Music für alle drei Modelle der neuen iPods wirbt.

Fehlendes iOS als vermutete Ursache

Vermutet wird, dass dem iPod Shuffle und iPod Nano in Ermangelung von iOS und Internetanbindung einfach die Möglichkeit fehlt, den Status des Streaming-Abos zu verifizieren, wobei hier auch eine Lösung denkbar wäre, bei welcher dieser Kontrollschritt durch iTunes abgehandelt wird. Apple hat zu der Angelegenheit noch keinen Kommentar abgegeben. (gpi, 17.07.2015)

Links

Apple

iMore

  • Auf der Apple Music-Startseite macht Apple Werbung für die neuen iPods – auch jene, die den Streaming-Dienst auch offline nicht unterstützen.
    foto: screenshot

    Auf der Apple Music-Startseite macht Apple Werbung für die neuen iPods – auch jene, die den Streaming-Dienst auch offline nicht unterstützen.

Share if you care.