Gewinn von America Movil im ersten Halbjahr eingebrochen

17. Juli 2015, 11:48
posten

Währungsverluste von 30,8 Milliarden Pesos

Der mexikanische Telekomkonzern America Movil, Mehrheitseigentümer der Telekom Austria, hat im ersten Halbjahr einen Gewinneinbruch erlitten. Der Nettogewinn schmolz von 30,9 auf 22,3 Mrd. Pesos (1,3 Mrd. Euro), das ist ein Rückgang von 28 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2014, wie der vom Milliardär Carlos Slim kontrollierte Konzern in der Nacht auf Freitag mitteilte.

Schwankugen

Ausschlaggebend für den Gewinneinbruch waren vor allem Währungsschwankungen in Lateinamerika. America Movil meldete für das Halbjahr Währungsverluste von 30,8 Mrd. Pesos. Auch operativ lief das Geschäft nicht rund. Die Umsätze stiegen lediglich um 1,5 Prozent auf 440 Mrd. Pesos, während die Kosten um 4,2 Prozent auf 303 Mrd. Pesos zulegten. Das operative Ergebnis (Ebitda) ging um 4,1 Prozent auf 136,6 Mrd. Pesos zurück. (APA, 17.7.2015)

Share if you care.