"Fallout Shelter": Mobile Game bringt Bethesda 5 Millionen Dollar in zwei Wochen

Bericht17. Juli 2015, 12:58
33 Postings

Spiel soll Wartezeit auf "Fallout 4" verkürzen – Mobiler Sektor boomt weiterhin

Um die Wartezeit auf "Fallout 4" zu verkürzen, veröffentlichte Bethesda vor kurzem den Free2Play-Titel "Fallout Shelter" für iOS und stieg damit in den Mobile-Games-Sektor ein. In den ersten zwei Wochen nach dem Release sind mit dem Spiel bereits 5,1 Millionen Dollar eigespielt worden. Dies geht aus aktuellen Zahlen von Super Data hervor. Der Umsatz dürfte weiter steigen, da der Titel im August auch für Android erscheinen soll.

bethesda softworks

Gute Zeiten für Bethesda

Das Entwicklerstudio Bethesda zieht nicht nur dank "Fallout Shelter" positive Bilanz. Auch der Konsolenableger des Online-Rollenspiels "The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited" sorgt für hohe Umsätze. Die Version wurde im vergangenen Monat veröffentlicht und verkaufte sich bisher rund 138.000 Mal. Das Game gehört damit aktuell zu den drei erfolgreichsten Titeln in Amerika. Angeführt wird die Liste von "Call of Duty: Advanced Warfare" und "Grand Theft Auto 5".

Laut Super Data wurde mit den Verkäufen genug Gewinn erzielt, um den Pay2Play-MMO-Markt über Wasser zu halten. Mit einem Erlös von 50 Millionen Dollar ist gegenüber dem Vorjahr ein Zugewinn von 7 Prozent zu verzeichnen.

Zugewinne im mobilen Sektor

Der mobile Games-Sektor erfreut sich im Allgemeinen eines hohen Zuwachses. Demnach ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent, auf 367 Millionen US-Dollar (ca. 337 Millionen Euro) gestiegen.

Etwas darunter liegen die Verkäufe auf dem PC- und Konsolenmarkt, die zusammen einen Erlös von 314 Millionen US-Dollar lukrieren konnten. Die Steigerung gegenüber dem Vorjahr beträgt allerdings 30 Prozent. (lmp, 17.7.2015)

Share if you care.