Wien-Wahl: Türkische Liste überlegt Antreten

16. Juli 2015, 20:34
674 Postings

Turgay Taşkiran begründet Überlegungen mit "steigender Fremdenfeindlichkeit"

Wien – Bei der Wien-Wahl im Oktober könnte eine eigene türkische Liste antreten. "Es sind sehr realistische Chancen, dass wir antreten. Jedenfalls mehr als 50 Prozent", sagte Turgay Taşkiran der "Presse". Er soll laut Informationen der Zeitung auch Spitzenkandidat werden.

Der türkischstämmige Arzt war bis September 2013 Obmann der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD), die dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan und seiner AKP nahe steht. In Wien soll es aber keine AKP-Liste werden, so Taşkiran. Die Überlegungen für das Antreten begründet er mit "dem Rechtsruck und der steigenden Fremdenfeindlichkeit in Österreich".

Prompte Kritik kam am Donnerstagabend von der FPÖ. "Anstatt sich in Wien endlich zu integrieren und österreichische Werte und Gepflogenheiten anzunehmen", sei eine eigene Liste geplant, meinte der Klubobmann im Rathaus, Johann Gudenus. "Das ist ein Skandal sondergleichen." Er sprach von "schäbigem Missbrauch unsrer Gastfreundschaft". (red, 16.7.2015)

Share if you care.