ZDF-Comedy "Ellerbeck": Hier kocht das Leben

16. Juli 2015, 17:31
posten

Die Mühen des basisdemokratischen Alltags nimmt Cordula Stratmann in der ZDF-Comedy

Ellerbeck ist einer der größten Wirtschaftsstandorte Norddeutschlands – zumindest aus Sicht des Ellerbecker Bürgermeisters: "Hier kocht das Leben", sagt der Kommunalpolitiker. Er steht auf ödem Ackerland, ein Strommast ragt von rechts herein, um ihn drängen Männer mit gelben Helmen: Spatenstich für die Schweinemastanlage.

Das darf nicht sein, findet Sabina Ebert, Mitglied der Bürgerinitiative "Mast Not Be". Mit Schweinemasken vor dem Gesicht stürmen sie den friedlichen Kreis und sorgen für Geschrei und Getümmel. Die Aktion eskaliert insofern, als sich zwei Mitglieder nicht an die Abmachungen halten, weil sie das "No" und das "Mast" auf delikate Körperteile bemalten.

Die Mühen des basisdemokratischen Alltags nimmt Cordula Stratmann in der ZDF-Comedy Ellerbeck (donnerstags auf ZDF neo, ab 24. Juli im ZDF) mit Gespür für die falschen Töne politisch gerechter Protestierer, die sich permanent im selbst ausgeworfenen Netz der hohen Ideale verheddern.

Den Mockumentary-Stil borgte man sich von Parcs & Recreation, dort ist er freilich um ein Eck dynamischer eingesetzt. Ein bisschen mehr Tempo hätte Ellerbeck vertragen, und auf manch allzu ausgetretene Comedypfade könnte man auch verzichten. Dazwischen aber tastet man sich in Loriot-Höhen vor, etwa wenn der Protest am Abend bei Souflaki ("In Griechenland – da gibt's doch wahrscheinlich gar keine Tiermast, oder?") besprochen wird. Oder wenn im Hintergrund der Vater bei der Hochzeitsrede seiner Tochter wieder und wieder verspricht: "Heute lasse ich dich los." Die Erkenntnis der Bürgerrechtlerin ist hingegen zentral: dass mit Wahlvolk wie mit Kleinkindern zu reden ist. (Doris Priesching, 16.7.2015)

  • "Ellerbeck": Mit Cordula Stratmann und Markus John.
    foto: zdf

    "Ellerbeck": Mit Cordula Stratmann und Markus John.

Share if you care.