Kleinbus überschlug sich: Sieben Verletzte in der Obersteiermark

16. Juli 2015, 17:09
3 Postings

Unfallursache vermutlich Übermüdung

Trieben – Sieben Personen sind am Donnerstag bei einem Autounfall in der Obersteiermark zum Teil schwer verletzt worden. Ein Kleinbus überschlug sich im Bezirk Liezen und blieb auf dem Pannenstreifen liegen. Nach Angaben der Polizei waren alle Insassen angegurtet.

Der Bus war von Deutschland kommend auf der A9, der Pyhrnautobahn, nach Kroatien unterwegs. Weil der Fahrer eingeschlafen sein dürfte, kam das Fahrzeug bei Trieben rechts von der Straße ab. Der Bus prallte gegen die Leitschiene und überschlug sich. Ein 50-Jähriger wurde dabei schwer, die übrigen Insassen im Alter von 21 bis 54 Jahren leicht verletzt. Sie wurden ins LKH Rottenmann und ins UKH Kalwang gebracht. (APA, 16.7.2015)

Share if you care.