Einer flog über den großen Teich

16. Juli 2015, 16:56
1 Posting

Schweiz liefert ersten wegen des Fifa-Skandals inhaftierten Funktionär an die USA aus

Zürich/Washington – Der erste der im Mai verhafteten Topfunktionäre des Fußballweltverbands Fifa ist an die USA ausgeliefert worden. Dies bestätigte das Schweizer Bundesamt für Justiz am Donnerstag. Ein Name wurde nicht genannt. Es könnte sich um den früheren Fifa-Vizepräsidenten Jeffrey Webb handeln. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, dass der 50-Jährige als einziger der sieben am Rande des Fifa-Kongresses in Zürich verhafteten Funktionäre der Auslieferung zugestimmt habe.

Die Zustimmung des Verbandspräsidenten der Cayman Islands gilt als eindeutiges Zeichen der Kooperationsbereitschaft mit den US-Behörden. Die sechs in der Schweiz verbliebenen Inhaftierten wurden indes von den Schweizern über ihre Auslieferungsbereitschaft befragt. Zu den Ergebnissen wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Sollte keine der Personen einem vereinfachten Auslieferungsverfahren zustimmen, haben die Schweizer Behörden in Aussicht gestellt, im August über die Auslieferungsanträge der US-Justiz zu entscheiden.

Unterdessen sagte Dan Flynn, der Generalsekretär des US-Verbandes, bei seiner Anhörung vor einem Ausschuss des US-Senats, die korrupten Machenschaften bei der Fifa und beim Kontinentalverband Concacaf hätten US-Funktionären seit geraumer Zeit Unbehagen bereitet. Flynn dementierte aber jegliche Kenntnis von illegalen Vorgängen. "Ich wusste nichts von Korruption." (sid, red, 16.7.2015)

Share if you care.