15-Jähriger nach fünf Tagen tot aus der Mur geborgen

16. Juli 2015, 16:52
38 Postings

Leiche 600 Meter flussabwärts aufgefunden

Graz – Jener 15-Jährige, der am vergangenen Samstag bei einem Ausflug in die Mur gestürzt ist, ist am Donnerstag tot geborgen worden. Die Leiche wurde 600 Meter entfernt von jener Stelle in Graz-Liebenau gefunden, wo er ins Wasser gefallen ist, teilte die Polizei mit.

Der junge Ungar wollte sich bei einem Familienausflug im Wasser etwas abkühlen, dürfte dabei aber ins Wasser gefallen sein. Der Nichtschwimmer wurde von der starken Strömung fortgerissen. Eine sofort eingeleitete Suchaktion mit rund 60 Einsatzkräften brachte keinen Erfolg. Nun wurde die Leiche fünf Tage später im Bereich Auwiesen gefunden. Laut Distriktsarzt ist der Jugendliche ertrunken, ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen. (APA, 16.7.2015)

Share if you care.