Mattersburgs FPÖ-Bezirksparteiobmann Schütz aus Partei ausgeschlossen

17. Juli 2015, 08:58
44 Postings

Wegen "parteischädigendem Verhalten" – Stellvertreter Jankovitsch übernimmt bis auf Weiteres Bezirksgeschäfte

Mattersburg – Der bisherige FPÖ-Bezirksparteiobmann von Mattersburg, Herbert Schütz, ist am Mittwoch in der Landesvorstandssitzung mit Vorstandsbeschluss aus der Partei ausgeschlossen worden. Das teilte die FPÖ am Donnerstag in einer Aussendung mit. Als Ausschlussgrund wurde parteischädigendes Verhalten genannt.

Schütz sei diesbezüglich mehrmals im Landesparteivorstand ermahnt worden. Da sämtliche Ermahnungen fruchtlos blieben, war gemäß Parteistatut dementsprechend vorzugehen, hieß es in der Pressemitteilung. Die Bezirksgeschäfte werden laut FPÖ bis auf Weiteres vom bisherigen Stellvertreter Bernd Jankovitsch fortgeführt.

Dem "Kurier" erklärte Schütz, dass dieser Schritt für ihn "sehr überraschend" gewesen sei. "Ich bin entwurzelt worden", sagte er in der Freitags-Ausgabe und kündigte an, er werde gegen den Ausschluss beim Parteischiedsgericht berufen, "obwohl ich weiß, dass ich wenig Chancen haben werde". (APA, 16.7.2015)

Share if you care.