Sturm, Starkregen und Hagel in Kärnten

16. Juli 2015, 10:06
1 Posting

Entwurzelte Bäume, überschwemmte Straßen und Keller: Feuerwehr mit mehr als 200 Einsätzen

Klagenfurt – Über Kärnten ist am Mittwochabend eine Unwetterfront mit Sturm, Starkregen und vereinzelt auch Hagel gezogen. Die Feuerwehr zählte etwas mehr als 200 Einsätze, rund die Hälfte davon im Stadtgebiet von Klagenfurt, wie Hermann Maier vom Landesfeuerwehrverband der APA sagte. Die Einsatzkräfte hatten es überwiegend mit entwurzelten Bäumen und überschwemmten Straßen und Kellern zu tun.

"Vereinzelt trafen die umstürzenden Bäume auch Stromleitungen und verlegten Straßen", sagte Maier. Betroffen war vor allem der Kärntner Zentralraum rund um die Städte Klagenfurt und Villach sowie der Bezirk St. Veit. Behinderungen im Straßenverkehr gab es etwa auf der Klagenfurter Schnellstraße (S 37). Laut Polizei war eine Pappel im Gemeindegebiet von St. Georgen am Längsee umgestürzt und über beide Fahrstreifen in Richtung Wien gefallen. Der Verkehr wurde wechselseitig vorbeigeleitet, bis der Baum entfernt wurde.

In Maria Saal gab es einen Wohnhausbrand. Ein Blitz hatte das Haus getroffen und das Feuer entfacht, als sich elf Personen darin befanden. Die Feuerwehr löschte den Brand am Dachstuhl, verletzt wurde niemand. Im Krastal, wo auch Hagelschauer niedergingen, erlebten eine 47-jährige Einheimische und eine Osttiroler Familie bange Minuten. Beide Pkw wurden unabhängig von einander von mehreren Bäumen getroffen. Verletzt wurde niemand. Die Krastal Landesstraße wurde daraufhin für den gesamten Verkehr gesperrt. (APA, 16.7.2015)

Share if you care.