Historisches Drama: Drehstart für "Wir sind am Leben"

15. Juli 2015, 13:07
posten

ORF/ARD-Koproduktion wird aktuell in der Steiermark, Slowenien und Italien realisiert – Regie führt Nikolaus Leytner, Nina Proll und August Zirner stehen vor der Kamera

Wien – Unter dem Titel "Wir sind am Leben" wird aktuell in der Steiermark, Slowenien und Italien ein auf wahren Begebenheiten beruhendes historisches Fernsehdrama realisiert. Die ORF/ARD-Koproduktion erzählt die Geschichte der Flucht einer Gruppe jüdischer Kinder aus Österreich und Deutschland im Frühjahr 1941. Unter der Regie von Nikolaus Leytner stehen u.a. Nina Proll und August Zirner vor der Kamera.

Im Fokus des Films, der nach einem Drehbuch von Agnes Pluch umgesetzt wird, steht die 14-jährige Betty, dargestellt von Sophie Stockinger: Das jüdische Mädchen muss sich von Vater, Großmutter und der besten Freundin verabschieden und versucht, mit einer jüdischen Hilfsorganisation die Flucht nach Palästina anzutreten. Diesen Plan können sie ob des beschwerlichen Weges sowie der immer weiter vorrückenden Nazis aber kaum verfolgen. Die Dreharbeiten zum Drama sollen noch bis voraussichtlich 20. August dauern, eine Ausstrahlung ist für 2016 vorgesehen. (APA, 15.7.2015)

  • V.l.n.r.: Enzo Gaier, Sophie Stockinger, Mila Voigt, Justus Schlingensiepen, Muriel Wimmer, Amy Lee Wörgötter, Regisseur Nikolaus Leytner, Leon Orlandianyi, Maximilian Paier, Ludwig Trepte und Nina Proll.
    foto: orf/ graffilm/ volker gläser

    V.l.n.r.: Enzo Gaier, Sophie Stockinger, Mila Voigt, Justus Schlingensiepen, Muriel Wimmer, Amy Lee Wörgötter, Regisseur Nikolaus Leytner, Leon Orlandianyi, Maximilian Paier, Ludwig Trepte und Nina Proll.

Share if you care.